Was ist Glück / Was bedeutet Glücklichsein

Was ist Glück / Was bedeutet Glücklichsein

Was ist Glück / Was bedeutet Glücklichsein

[sexy_author_bio]

Die Frage “Was ist Glück” ist nicht einfach zu beantworten. Fragt man fünf verschiedene Personen, würde man fünf verschiedene Antworten erhalten. Zum einen muss man sich mit dem Gefühl des Glücks beschäftigen und dessen Bedeutung in unserem Leben. Zum anderen kann man untersuchen, welche Faktoren dazu führen, sich glücklich zu fühlen. Verschiedenste Gelehrte haben sich mit dem Glücksbegriff befasst und der Frage, “Was ist glücklich sein?” und versucht, eine allgemeingültige Definition zu finden. So sagte Maurice Barrès auf die Frage “Was bedeutet glücklich sein”, dass das Glück ein mutiger Wille sei, zu leben, indem man die Bedingungen annimmt, die das Leben einem stellt.

Grundsätzlich geht es bei dem Begriff des Glücks um ein Gefühl, welches jeder Mensch anders erlebt. Es geht um Glücksgefühle, um eine emotionale Gefühlslage, aber auch um das sogenannte kognitive Wohlbefinden, einer generellen Zufriedenheit mit seinem Leben. Glück ist ein positives Gefühl, welches deinem Leben einen Sinn gibt. Die positiven Erlebnisse in deinem Leben überwiegen hierbei die Negativen. Anhand von Datenerhebungen kann Glück in gewissem Maße auch gemessen werden. Hierbei nutzt man eine Skala, welche die persönliche Zufriedenheit von 0-10 abbildet.

Grundsätzlich muss man aber wohl feststellen, dass man keine allgemeingültige Definition finden wird. Zumindest gibt es keine wirklichen objektiven Kriterien, die das Glück erfassen, da es sich um eine subjektive Wahrnehmung handelt. Einen weiteren Versuch, Glück zu definieren, startete auch Aristoteles. Ihm zufolge sei Glück das Endziel und ein selbstgenügsames und vollkommenes Gut am Ende menschlichen Handelns. Platon unterstellte zudem, der Mensch könne nur glücklich sein, wenn ein Gleichgewicht zwischen den Faktoren Wille, Vernunft, Seele und Begehren herrsche.

Dagegen ist man heutzutage eher der Meinung, dass jeder Mensch für sein eigenes Glück selbst verantwortlich ist und es durch bewusste Entscheidungen in Kombination mit Zufällen beeinflussbar sei.

Weiter gebe es auch nicht DAS Glück. Vielmehr gebe es unterschiedliche Arten des Glücks, wie das Lebensglück oder auch das Zufallsglück. Betrachtet man das Lebensglück, so umfasst es Faktoren wie die Familie, den Beruf, die Liebe, Freizeitaktivitäten und die finanzielle Situation. All diese Faktoren kannst du zum Teil selbst steuern. Zum Teil ist deren Entwicklung aber auch von gesellschaftlichen Faktoren abhängig. Das Lebensglück kann anhand dieser Faktoren in bestimmtem Maße gemessen werden. Hinzu kommt aber noch dein persönliches Empfinden oder auch Wohlbefinden, welches den Ausschlag gibt. Ein weiterer Ansatz kommt aus dem Bereich der Psychologie. Hier geht man davon aus, dass die Basis eine gut organisierte Persönlichkeit darstellt. Nur wenn deren Gefühle allesamt in harmonischem Einklang stehen, kann Glück empfunden werden. Diese Annahme bewirkt, dass auch Veränderungen der Lebensumstände nicht zu sofortigem Unglück führen, wenn die Persönlichkeit stabil ist.

Die zweite Form des Glücks ist das Zufallsglück. Auf diese Form des Glücks hast du keinerlei Einfluss. Es tritt plötzlich und unerwartet in dein Leben und überrascht dich positiv.

Glücksfaktoren – was macht glücklich?

 

Du kannst versuchen, das Glück anhand bestimmter Faktoren zu messen. Diese Faktoren bilden wichtige Bereiche des Lebens ab, so dass deren Veränderung und Wert einen wichtigen Einfluss auf das Glücksempfinden nehmen. Doch was ist Glücklichsein?

  • Finanzen

Ein wichtiger Bereich sind die Finanzen. Studien haben zwar bewiesen, dass Geld nur bis zu einem gewissen Grad glücklich macht und die Kurve danach abflacht. Eine finanzielle Absicherung zu haben ist aber trotzdem ein wichtiger Baustein, um glücklich zu sein. Wenn du jeden Monat vor unbezahlten Rechnungen stehst und nicht weist, wie du diese begleichen sollst, wird dich das sicherlich eher unglücklich machen. Wenn du hier aber abgesichert bist und dir mit deinem Geld auch Dinge gönnen kannst, wie neue Kleidung oder eine schöne Reise, trägt dies sicherlich zur Steigerung deines Glücks bei.

  • Beruf

Die zweite Säule ist der Beruf. Wenn du dein Leben lang einen Beruf ausübst, den du nicht gerne machst, dann macht dich dieser Umstand sicherlich eher unglücklich. Wenn du aber gerne zur Arbeit gehst, dort soziale Kontakte pflegen kannst und weist, dass du durch deinen Arbeitseinsatz am Ende des Monats ein festes Gehalt erzielst, dann wird die Arbeit zu deinem Glück beitragen.

  • Persönliche Freiheit

Zu der Frage “Was bedeutet glücklich sein” gehört auch der letzte Baustein, die persönliche Freiheit. Hierbei geht es darum, dass du es selbst in der Hand hast, was du im Leben tust und wie du dein Leben lebst. Bist du ein Familienmensch und möchtest gerne früh Kinder haben, dann solltest du dir die persönliche Freiheit nehmen diese Entscheidung in die Tat umzusetzen. Hast du ein Hobby, welchem du leidenschaftlich gerne nachgehst, dann nimm dir die Zeit. Sei dein persönlicher Wunscherfüller und strukturiere dein Leben nach deinen Vorstellungen. Natürlich geht dies immer nur innerhalb eines bestimmten Rahmens, der dir durch die Gesellschaft oder auch finanzielle oder kulturelle Möglichkeiten vorgegeben ist.

  • Soziale Kontakte

Nicht unmaßgeblich trägt natürlich auch die soziale Komponente zu deinem Glück bei. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Menschen mit vielen sozialen Kontakten glücklicher sind als Menschen, die sich zu Hause einigeln. Der Mensch braucht soziale Kontakte, Gespräche und die Nähe anderer Menschen, um glücklich zu sein. Auch die Familie ist hier ein wichtiger Baustein. Seien es die Eltern, Geschwister oder auch der Lebenspartner und die eigenen Kinder. Nicht zuletzt entscheidet auch die Gesundheit über Glück oder Unglück in deinem Leben. Nur als gesunder Mensch kannst du letzten Endes vollkommen glücklich sein.

  • Gesundheit

Nicht zuletzt entscheidet auch die Gesundheit über Glück oder Unglück in deinem Leben. Nur als gesunder Mensch kannst du letzten Endes vollkommen glücklich sein.

Kann man Glück beeinflussen?

Wenn du unglücklich bist, dann stellst du dir sicherlich die Frage, ob es eine Möglichkeit gibt, das Glück zu beeinflussen. Was macht glücklich? Es gibt tatsächlich unterschiedliche Ansätze und Strategien, mit welchen du dein Glück steigern kannst. Hierbei ist es wichtig, dass die Ziele realistisch gewählt werden. Denn nur Ziele, die erreichbar sind, können Zufriedenheit schaffen. Weiter ist es auch wichtig, seine eigene Denkweise zu hinterfragen. Hierbei geht es um den subjektiven Blick auf die Dinge. Nur wenn du dankbar bist für die Dinge, die in deinem Leben geschehen, kannst du auch die positiven Seiten des Lebens entdecken und einen realistischen Blick auf die Welt entwickeln. In diesem Zuge ist es wichtig, dass du eine optimistische Denkweise entwickelst. Eher unglücklich machen, werden dich Vergleiche oder zu häufiges Grübeln.

Sei hilfsbereit gegenüber deinen Mitmenschen. Versuche zudem, dein soziales Umfeld zu stärken. Dies kannst du erreichen, indem du deinen Mitmenschen gegenüber rücksichtsvoller und aufmerksamer bist. Sei zudem immer wertschätzend. Solltest du stressigen Situationen gegenüberstehen, so versuche diese zu entschärfen und einen Ausgleich zu finden. Sei nicht nachtragend, sondern vergib. Lass die Vergangenheit hinter dir und schließe mit negativen Ereignissen Frieden. Lerne Achtsamkeit und nutze den Augenblick. Beschäftige dich mit Dingen, die dich erfüllen und dir Spaß machen und genieße diese Zeit. Auch in der Religion oder Spiritualität kannst du dein Glück finden. Weiter solltest du dich um deinen Körper sorgen und dich gesund und ausgewogen ernähren sowie für ausreichend Bewegung sorgen. Das Schöne ist, dass du dein Glück auch mit anderen teilen kannst. Bist du glücklich, dann strahlst du das auch aus. Dies wiederum ist ansteckend und verhilft auch anderen Menschen dazu, glücklicher zu sein.

Das Glückstagebuch

 

Eine tolle Empfehlung, um sein persönliches Glück zu entdecken und aufzuspüren, ist das Führen eines Glückstagebuchs. Dieses solltest du für einige Monate regelmäßig führen und hier alle Dinge eintragen, die positiv gewesen sind und für die du dankbar bist. Du wirst feststellen, wie viele positive Dinge in deinem Leben tatsächlich geschehen. Dadurch treten die negativen Ereignisse in den Hintergrund. Das Glückstagebuch hilft dir, auch in schlechten Momenten den Fokus wieder auf die positiven Dinge zu lenken und dadurch die Stimmung wieder aufzuhellen.

Meine Glückstagebuch-Empfehlung: Das 6-Minuten-Tagebuch

In diesem Buch findest du eine superschöne Einleitung und Erklärung, wie du es am besten anwendest. Das 6-Minuten-Tagebuch heißt so, weil es dich lediglich drei Minuten am Morgen und drei Minuten am Abend Zeit kostet. Zeit, die du in dich und dein Glück investierst. Außerdem erwarten dich in diesem Buch viele tolle inspirierende, positive und motivierende Sprüche und Zitate. ♥ Ich liebe dieses Buch un möchte es nicht mehr missen.

Nr. 1
Das 6-Minuten-Tagebuch: Ein Buch, das dein Leben verändert...
Prime  Preis: € 25,00 Jetzt auf Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 17. Mai 2021 um 7:51 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Ist Glück vererbbar?

 

Interessant ist auch die Vorstellung, dass Glück vererbbar ist. Dabei kann man sicherlich davon ausgehen, dass Menschen mit ähnlichen Charakterzügen und Denkweisen Glück auch in ähnlicher Form wahrnehmen. Wenn du also den Optimismus deiner Eltern geerbt hast, wirst du Glück auch eher und leichter empfinden und sehen können als jemand, der eher mit pessimistischen Gedanken durchs Leben geht. Zudem sind auch bestimmte andere Faktoren familiär vorbestimmt, wie der soziale und finanzielle Status. Wer hier schon in ein solides Umfeld hineingeboren wird, der hat in Bezug auf diese Faktoren schon einmal eine gute Basis.

Ich hoffe ich konnte dir mit diesem Bericht die schwierige Fragen “Was ist Glück” und “Was bedeutet glücklich sein” ein wenig beantworten. Einevallgemeingültige Antwort darauf gibt es leider nicht. wie du siehst, ist jedes Empfinden von Glück individuell und abhägig von deinen persönlichen Glücksfaktoren. Du kannst auf jeden Fall dein Glück beeinflussen in dem du dich auf die positiven Dinge im Leben konzentrierst und darauf, wofür du dankbar bist. Fang noch heute an und besorge dir dein persönliches Glückstagebuch. Du wirst überrascht sein, wie positiv sich täglich sechs Minuten Dankbarkeit auf dein Leben auswirkt.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (23 votes, average: 4,83 out of 5)
blankLoading...

Kennst du schon die "66 Motivationsimpulse" von Christian Bischoff? Jetzt Sichern!

Sieh dir dazu auch meinen ausführlichen Erfahrungsbericht an.

Pin It on Pinterest